Archiv

16.11.2018

Es ist der letzte Akt bei der Abwicklung eines Mietverhältnisses: Die Rückzahlung der Mietkaution. Dabei ist es seit langem üblich, dass der Mieter sein Geld mitsamt den über die Jahre aufgelaufenen Zinsen zurückbekommt. Allerdings: In alten Mietverträgen steht gelegentlich noch, eine Verzinsung sei ausgeschlossen. Solche Klauseln sind unter Umständen wirksam, sagt der Bundesgerichtshof. mehr…


14.11.2018

Am Dienstag (13. November 2018) war es wieder soweit: Haus & Grund Rheinland und der BFW NRW luden zum gemeinsamen Parlamentarischen Abend ins Düsseldorfer Maxhaus. Der Abend schaute zurück auf das erste Regierungsjahr der NRW-Koalition aus CDU und FDP – blickte aber vor allem in die Zukunft. Denn es bleibt viel zu tun, ob Mietpreisbremse, Kappungsgrenze oder Straßenausbaubeiträge. mehr…


13.11.2018

Ein im Ausland lebender Vermieter möchte seine bislang vermietete Wohnung in Deutschland zukünftig für ein paar Wochen im Jahr nutzen, wenn er oder seine Angehörigen in der alten Heimat zu Besuch sind. Ist das ausreichend, um Eigenbedarf anzumelden und auf diesem Weg die Wohnung frei zu machen? Unter Umständen durchaus, sagt jetzt der Bundesgerichtshof (BGH). mehr…


12.11.2018

Der Baukulturbericht 2018/2019 ist letzte Woche vorgestellt worden. In der aktuellen wohnungspolitischen Diskussion, die sich stark auf den Neubau fokussiert, erinnert der Bericht an die Bedeutung des Gebäudebestands. Den für die Zukunft fit zu halten, ist nämlich auch wichtig. Haus & Grund stellt dazu fest: Eine neue Umbaukultur im Gebäudebestand braucht private Eigentümer und kluge Politik. mehr…


09.11.2018

Die Wirtschaftsweisen haben ihr Jahresgutachten vorgelegt: Sie rechnen mit einer Eintrübung der Konjunktur in Deutschland. Das verlange von der Politik wichtige Weichenstellungen – auch im Bereich des Wohnungsmarktes. Die konkreten Vorschläge der Ökonomen sind eine deutliche Kritik an der Wohnungspolitik der GroKo – und untermauern, was Haus & Grund Rheinland schon lange sagt. mehr…


08.11.2018

Der Bund plant einige Änderungen am Mietrecht – über das sogenannte Mietrechtsanpassungsgesetz hatten wir bereits berichtet. Gestern (7. November 2018) gab es zu diesem Gesetzesvorhaben eine Anhörung von Fachleuten im Bundestag. Haus & Grund war selbstverständlich dabei und kritisierte die Verschärfungen des Mietrechts. Lob gab es für leichtere Kleinmodernisierungen. mehr…


07.11.2018

NRW möchte den sozialen Wohnungsbau verstärkt fördern, wo er am dringendsten gebraucht wird. Deswegen bekommen einige Großstädte jetzt zusätzliches Geld dafür. Im Gegenzug verpflichten sich die Städte, mit ihrer Planung dafür zu sorgen, dass wirklich mehr gebaut werden kann. In Dortmund ist jetzt so eine Zielvereinbarung unterzeichnet worden – auch private Eigentümer profitieren. mehr…


06.11.2018

Die Mietspiegel stehen Land auf, Land ab immer wieder in der Kritik – ihre Aussagekraft wird angezweifelt. Für Vermieter liegt da die Überlegung nahe, eine Mietanpassung auf anderem Weg zu begründen als über den Mietspiegel. Aber Vorsicht: Das kann schief gehen. So haben Münchener Gerichte jetzt den „Mietpreis-Check“ des Portals „Immobilenscout24“ als untaugliche Begründung eingestuft. mehr…


05.11.2018

Wer an seiner Eigentumswohnung Umbauten vornimmt und damit das Erscheinungsbild des Hauses grundlegend verändert, der braucht die Zustimmung der Eigentümerversammlung. Die kann man auch über ein schriftliches Umlaufverfahren einholen. Aber Vorsicht, wenn dabei jemand kurzfristig seine Meinung ändert. Ein BGH-Urteil zeigt: Dann wird es kompliziert… mehr…


02.11.2018

Vor einem Jahr hatten wir darüber berichtet: Das Land NRW fördert den Bau von Lade-Einrichtungen für E-Autos in privaten Wohnimmobilien. Super, wenn man ein selbstgenutztes Einfamilienhaus hat. Wer dagegen eine Eigentumswohnung oder ein Mietshaus hat, steht vor komplexen Fragen. Darauf reagiert das Land und fördert jetzt teure Umsetzungsberatungen für Vermieter. mehr…


31.10.2018

Wenn die Stadt eine Straße erneuert, kann sie die Anlieger an den Kosten beteiligen. Das kann für Hauseigentümer sehr teuer und sogar existenzbedrohend werden – im Zweifel müssen sie sogar verkaufen. Daher sollten die Beiträge in heutiger Form abgeschafft werden. Eine Volksinitiative will jetzt Druck dafür machen – Haus & Grund Rheinland führt bereits Gespräche mit CDU und FDP. mehr…


30.10.2018

Kühl geworden ist es schon, bevor auch noch Frost, Schnee und Sturm kommen, sollten Eigentümer ihre Häuser winterfest machen. Wer kleine Schäden jetzt entdeckt und ein paar Vorsichtsmaßnahmen berücksichtigt, kann große und teure Reparaturen im Frühjahr vermeiden. Das spart nicht nur Geld, sondern auch Energie. Haus & Grund Rheinland informiert, was zum Winter-Check am Haus dazugehört. mehr…


29.10.2018

„Musik wird oft nicht schön gefunden, weil stets sie mit Geräusch verbunden“, schrieb Wilhelm Busch einmal. Das war gut beobachtet: Wenn der Eigentümer im Reihenhaus Trompete bläst, kann das den Nachbarn durchaus stören. Aber kann er es deswegen gerichtlich verbieten lassen? Mit dieser Frage hat sich jetzt der Bundesgerichtshof (BGH) befasst und ein wegweisendes Urteil gefällt. mehr…


26.10.2018

Wenn Mieter in ihrer Mietwohnung illegale und womöglich sogar gefährliche Dinge aufbewahren, dann kann das dem Vermieter nicht Recht sein. Aber kann er eine fristlose Kündigung durchsetzen, wenn Mieter eine illegale Waffe in der Wohnung haben? Das Landgericht hat das jetzt sogar in einem Fall bejaht, in welchem das Strafverfahren wegen illegalen Waffenbesitzes später eingestellt wurde. mehr…


25.10.2018

Der kommende Sonntag – der 28. Oktober 2018 – ist Tag des Einbruchschutzes! Und das aus gutem Grund: „Die dunkle Jahreszeit ist wieder da und damit steigt auch die Gefahr durch Wohnungseinbrecher“, warnt Prof. Dr. Peter Rasche, der Vorsitzende von Haus & Grund Rheinland. Sein Eigentümer-Verband gibt Tipps, wie man sich schützen kann und wie sich das finanzieren lässt. mehr…


24.10.2018

Das Baukindergeld war hochumstritten. Doch jetzt zeigt sich: Die Bürger reißen es dem Staat förmlich aus den Händen. Seit einem Monat kann man überhaupt erst Anträge stellen, doch schon haben das Zehntausende getan. Besonders gefragt ist die staatliche Förderung in NRW. Kein Wunder: Das Land hat seine Förderung von Wohneigentum stark verbessert und ein attraktives Gesamtpaket geschaffen. mehr…


23.10.2018

Sie ist der Klassiker unter den Streitpunkten im Mietverhältnis: Die Mieterhöhung. Ein Berliner Mieter versuchte es mit einem Trick: Er stimmte schriftlich der Mietanpassung zu – um sich kurze Zeit später auf das Widerrufsrecht für Fernabsatzgeschäfte zu berufen. Beim Bundesgerichtshof kam er damit allerdings nicht durch: Die Karlsruher Richter fällten eine vermieterfreundliche Entscheidung. mehr…


22.10.2018

Der groß angekündigte Wohngipfel der Bundesregierung war kein großer Erfolg. Und so wundert es nicht, dass der Bundesrat in seiner Sitzung am Freitag (19. Oktober 2018) einiges an den Plänen auszusetzen hatte. Aus Eigentümersicht ist es allerdings nicht erfreulich, was die Länderkammer nun fordert. Die Liste der Zumutungen ist lang – sogar die Miethöhe in Neubauten ist nicht mehr tabu. mehr…


16.10.2018

Städte sind stetig im Wandel. Damit sie als Wohnorte attraktiv bleiben und die Nachfrage nach Wohnraum decken können, müssen Planer die laufende Veränderung gezielt gestalten. Problemimmobilien abreißen, Plätze neugestalten oder das Stadtbild verbessern - das alles kostet natürlich Geld. Daher gibt es die Städtebauförderung, für die NRW aktuell so viel Geld ausgibt, wie nie zuvor. mehr…


15.10.2018

Fensterputzen kann manchmal ganz schön schwierig werden – vor allem bei großflächig verglasten Fassaden, in denen sich nicht alle Fenster öffnen lassen. Wer Wohnungen vermietet, die solche Herausforderungen mit sich bringen, kann aber beruhigt sein: Für das Fensterputzen muss der Eigentümer nicht sorgen. Das ist und bleibt Aufgabe des Mieters – so hat es der Bundesgerichtshof jetzt entschieden. mehr…