Archiv

26.02.2020

Für die einen sind sie treue Begleiter, für die anderen auch mal ein Ärgernis – die Rede ist von Haustieren. Gerade am Ende eines Mietverhältnisses stellt sich die Frage, wer für Schäden aufkommt, die durch ein Haustier entstanden sind. Haus & Grund gibt Tipps, was Vermieter rund um das Thema Haustierhaltung beachten sollten, um Streitigkeiten vorzubeugen. mehr…


25.02.2020

Die Zahl der Baugenehmigungen in Deutschland nahm von Januar bis November 2019 um 1,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu. Insgesamt wurden 319.200 Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden sowie der Bau neuer Gebäude genehmigt. Die Zahl der noch nicht umgesetzten Bauvorhaben, der sogenannte Bauüberhang, nimmt allerdings weiter zu. mehr…


21.02.2020

Wer ein unbebautes Grundstück nur unter der Bedingung kauft, dass er es anschließend auch bebauen lässt, muss mehr Grunderwerbsteuer zahlen: Der Fiskus darf die Steuer dann nicht nur auf den Kaufpreis des Grundstücks, sondern auch auf die Baukosten des Hauses erheben. Der Bundesfinanzhof hat jetzt klargestellt: Auch übliche Abweichungen vom ursprünglichen Bauplan ändern daran nichts. mehr…


20.02.2020

Musizieren in der Wohnung führt immer wieder zu Streit zwischen Wohnungseigentümern. Besonders groß ist die Gefahr bei lauten Instrumenten wie dem Schlagzeug. Wohnt ein professioneller Musiker im Haus, der häufig proben muss, liegen die Nerven schnell blank. Ganz verbieten lässt sich das Musikmachen nicht, wie die Rechtsprechung zeigt – wohl aber einschränken. mehr…


19.02.2020

Serielles Bauen gilt als einer der Schlüssel zu einem verstärkten Neubau preisgünstigen Wohnraums. Doch langwierige Genehmigungsverfahren bremsten in NRW bislang den Neubau häufig aus. Die Reform der Landesbauordnung hat inzwischen die Möglichkeit geschaffen, Bürokratie abzubauen und Neubauten schneller zu genehmigen. In Gelsenkirchen ist das jetzt erstmals angewendet worden. mehr…


18.02.2020

Duplexgaragen sind durchaus erklärungsbedürftig für Autofahrer, die noch nie eine solche benutzt haben. Vermieter dieser Art Stellplatz sollten bei der Übergabe nicht nur eine gründliche Einweisung geben – sie sollten das später auch beweisen können. Sonst kann ein Mieter unter Umständen Schadenersatz verlangen, wenn er sein Auto in der Garage kaputt gemacht hat, wie jetzt ein Urteil zeigt. mehr…


17.02.2020

Die Große Koalition verspielt Glaubwürdigkeit am Immobilienmarkt: Sie hat die gescheiterte Mietpreisbremse um fünf Jahre verlängert und verschärft. Der Bundestag hat das Gesetz am Freitag (14. Februar 2020) verabschiedet. Mieter sollen künftig „zu viel“ gezahlte Miete leichter zurückverlangen können – sie bekommen dann 30 Monate Zeit, ihre Rückforderungen zu stellen. mehr…


14.02.2020

Die Bauordnung gibt vor, dass bei der Bebauung eines Grundstücks gewisse Abstände zum Nachbargrundstück einzuhalten sind. Auch kleine bauliche Anlagen wie ein Gartenschuppen oder ein Holzverschlag sind davon nicht ausgenommen. Ein Fall aus NRW zeigt jetzt: Wer es bei solchen Kleinstbauwerken mit der Bauordnung nicht so genau nimmt, riskiert im Brandfalle ein finanzielles Fiasko. mehr…


13.02.2020

Vermieter müssen eine Mieterhöhung bekanntlich begründen. Dazu können sie sich auf den örtlichen Mietspiegel berufen. Vermietende Eigentümer können alternativ jedoch auch mindestens drei Vergleichswohnungen anführen. Aber darf es sich dabei um öffentlich geförderte Wohnungen handeln, die wegen ihrer Mietpreisbindung nicht in die ortsübliche Vergleichsmiete eingehen dürfen? mehr…


12.02.2020

Die korrekte Berechnung der Wohnfläche ist nicht immer einfach – aber wichtig. Stellt ein Mieter fest, dass die Wohnung bei früheren Mietanpassungen zu groß angesetzt wurde, kann er unter Umständen zu viel gezahlte Miete zurückverlangen. Das gilt aber nicht immer: Es kommt vielmehr auch darauf an, ob die ortsübliche Vergleichsmiete überschritten wird oder nicht, sagt der Bundesgerichtshof. mehr…


11.02.2020

Können Wohnungskäufer vom Bauträger Schadenersatz verlangen, wenn er ihnen nicht mitgeteilt hat, dass vor der Wohnung eine Anlage mit Abfallcontainern entstehen wird? Mit einem solchen Fall hat sich jetzt das Oberlandesgericht Düsseldorf beschäftigt. Die Eigentümer fühlten sich vom Bauträger getäuscht und wollten Schadenersatz für die nach ihrer Ansicht eingetretene Wertminderung ihrer Wohnung. mehr…


10.02.2020

Sturmtief Sabine hat NRW eine Nacht mit Orkanböen beschert. Das Ausmaß der Schäden ist noch nicht absehbar. Der Eigentümerverband Haus & Grund Rheinland Westfalen informiert, welche Versicherungen einspringen können und wie Hauseigentümer jetzt vorgehen sollten. mehr…


07.02.2020

Beim Auszug aus der Mietwohnung gibt es oft Streit über Schäden. Haus & Grund Rheinland Westfalen rät Vermietern deswegen zur Umsicht beim Mieterwechsel. „Das lässt sich alles rechtlich sauber klären, wenn bei der Wohnungsübergabe ein Protokoll aufgesetzt wurde“, sagt Konrad Adenauer, Präsident von Haus & Grund Rheinland Westfalen. Wir erklären, worauf es dabei ankommt. mehr…


06.02.2020

Die Bundesregierung denkt darüber nach, die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen weiter zu beschränken. In angespannten Wohnungsmärkten soll sie nur noch mit behördlicher Genehmigung möglich sein, die nur in Ausnahmefällen zu erteilen wäre. Haus & Grund kritisiert diesen Eingriff ins private Eigentum und verweist auf die Fehler der Regierung in der Wohnungspolitik. mehr…


05.02.2020

Die Immobilienkäufer in Deutschland haben sich in den letzten Jahren regelrecht zum Dukatenesel der Bundesländer entwickelt. Denen müssen sie nämlich Grunderwerbsteuer zahlen – und das nicht zu knapp. Die Einnahmen der Länder sind auch im letzten Jahr wieder kräftig gestiegen. Auch Nordrhein-Westfalen machte ein sattes Plus – wann sorgt die Politik für Entlastung? mehr…


04.02.2020

Wenn die Handwerker beim Neubau Pfusch abliefern, können die Folgen dramatisch sein: Ein um Monate oder gar Jahre verzögerter Einzug, im Zweifel sogar ein Abriss und Neubau des Hauses oder eines Teils davon. Das kann Bauherren ruinieren. Haus & Grund Rheinland Westfalen hilft bei der Vorbeugung: Mit dem kostenlosen Muster-Bauvertrag und ergänzenden Infoblättern. mehr…


03.02.2020

Die Kosten für den Hauswart kann der Vermieter laut Betriebskostenverordnung auf den Mieter umlegen. Neben seinem Lohn für die alltägliche Routinearbeit bekommt der Hausmeister teilweise auch noch eine Notdienstpauschale für sein Einspringen bei Notfällen außerhalb der Dienstzeit – also etwa beim Wasserrohrbruch in der Nacht. Diese Kosten hat der BGH jetzt als nicht umlagefähig eingestuft. mehr…


31.01.2020

Wer in Berlin Wohnraum vermietet, dem drohen jetzt herbe finanzielle Einschnitte. Das Abgeordnetenhaus hat den umstrittenen Mietendeckel beschlossen, obwohl Experten das Gesetz als verfassungswidrig einstufen. Der Berliner Beschluss ist ein verheerendes Signal an Investoren und droht Politikern in anderen Bundesländern Rückenwind für ähnliche Forderungen zu geben. mehr…


30.01.2020

Haus & Grund spricht sich für Änderungen am Gebäudeenergiegesetz aus, das sich aktuell im Gesetzgebungsverfahren befindet. Ein wichtiger Punkt dabei: Die Energiebedarfsausweise gehören abgeschafft. Denn eine Studie hat jetzt gezeigt, dass die Berechnungen oft dramatisch an der Realität vorbei gehen. Energiesparpotentiale werden dadurch teilweise massiv überschätzt. mehr…


29.01.2020

Im Zuge der Energiewende im Gebäudebestand werden in den nächsten Jahren noch stärker als bisher Modernisierungen an Bestandswohnungen vorgenommen werden. Spätestens drei Monate vor einer solchen Maßnahme müssen Vermieter ihren Mietern schriftlich ankündigen, was geplant ist. Der Bundesgerichtshof jetzt ein Urteil dazu gesprochen, was in dem Schreiben stehen muss. mehr…